Navigation

Sind Sie FATCA-Ready?

Der Foreign Account Tax Compliance Act - FATCA – wurde im März 2010 vom US-Congress verabschiedet und tritt am 1. Juli 2013 in Kraft. US-Compliance Vorschriften zwingen weltweit alle Finanzdienstleister und Versicherungen zur Identifikation, Klassifikation und Dokumentation aller Kundenbeziehungen. Alle Kunden, auch Nicht-US-Personen, müssen auf US-Steuerpflichten hin überprüft werden um so "US-Steuerflüchtlinge" aufzuspüren. Die Tragweite von FATCA ist immens, da alle Zuwiderhandlungen pauschal mit einer Sanktion („withholdable payments“) von 30 Prozent auf Erlöse bestraft werden.

Sie sind noch nicht FATCA-Ready? Sprechen Sie uns an.
Die TDM Consult bietet mit TDM-FATCA eine Software Lösung mit der eine FATCA-Compliance sichergestellt werden kann.

Die Lösung - TDM-FATCA

Software Lösung zur Erfüllung der FATCA-Vorgaben

 

Kernmerkmale

  • Umsetzung der regulatorischen Anforderungen in Abstimmung mit Wirtschaftsprüfern
  • Erfüllung von Compliance Vorgaben und Managementanforderungen
  • Die Bearbeitung findet fallabschließend und Workflow gesteuert statt
  • Bearbeitungsprozesse können durch ein Workflowmodul flexibel an bestehende Hierarchien und Prozesse angepasst werden
  • Als Portallösung kann TDM FATCA in die bestehende Anwendungslandschaft integriert werden
  • Durch den modularen Ansatz sind alle Komponenten unabhängig voneinander einsetzbar
  • Zusätzliche Komponenten können optional eingehängt werden
  • Durch offen spezifizierte Schnittstellen kann das System flexibel integriert werden
  • TDM FATCA setzt auf zukunftssichere Technologien

 

Funktionsübersicht

FATCA Cockpit
Um den Anforderungen an den Compliance Officer, Management als auch an die kundenbearbeitenden Stellen gerecht zu werden, ist das FATCA Cockpit als zentraler Punkt in die Anwendung integriert. Das Cockpit bietet dem Management eine Übersicht über den FATCA Status des Instituts. Dabei kann aus einer Vielzahl von vordefinierten Reports ausgewählt werden oder auch eigene Reports entwickelt werden. Die Anzeige von Reports und Daten ist rollenbasiert. Somit wird sichergestellt, dass Daten nur von autorisierten Personenkreisen eingesehen werden können. 

FATCA Klassifizierung
Das Modul zur FATCA Klassifizierung, klassifiziert alle Bestandskonten von Privatpersonen und Gesellschaften hinsichtlich der von der US-Steuerbehörde vorgegeben Richtlinien auf ihren FATCA Status. Bei nichtausreichenden Indizien oder fehlenden Unterlagen unterstützt das Modul die Mitarbeiter im operativen Geschäft bei einer Bearbeitung der Kunden. Durch Unterstützung einer Workflow-Engine wird eine fallabschließende Bearbeitung und Terminüberwachung gewährleistet.
Neben der Klassifizierung von Bestandskonten ist ein weiteres wichtiges Merkmal zur Erfüllung der FATCA-Vorgaben die Überprüfung von Neukonten hinsichtlich einer US-Steuerpflicht. Durch Einklinken von TDM-FATCA in die Stammdatenverwaltung wird dem Sachbearbeiter schon während des Anlageprozesses das Ergebnis der FATCA-Klassifizierung bereitgestellt und bei Unklarheiten bezüglich der Klassifizierung wird ein workflowgesteuerter Prozess zur Klassifizierung des Kunden gestartet. Durch dieses Vorgehen, kann schnell und effizient jeder Kunde bei einer Neukontenanlage überprüft werden.
Die FATCA-Anforderungen sehen vor, dass Kunden bei veränderten Rahmenbedingungen erneut überprüft werden müssen. Die Rahmenbedingungen sind im System hinterlegt und lösen bei dem Erreichen des Ereignisses Events aus. Die Bearbeitung solcher Events findet fallabschließend über die eingebundene Workflow-Engine statt.

  • Überprüfung aller Bestandskonten von natürlichen Personen und Firmen hinsichtlich einer US-Steuerpflicht,
  • Einbindung in den Anlageprozess zur Neukontenanlage und Überprüfung von Neukonten auf ihre US-Steuerpflicht,
  • Bearbeitung von unklaren Kunden: Workflow gesteuert und fallabschließend.
  • Terminüberwachung
  • Ereignisgesteuerte Aktionen


FATCA Sanktionsberechnung
Das FATCA Sanktionsmodul berechnet die FATCA Sanktionsabzüge für Kunden die ihren Status hinsichtlich einer US-Steuerpflicht gegenüber dem Institut nicht nachweisen bzw. Finanzinstituten die nicht am FATCA-Verfahren teilnehmen.
Neben der FATCA-Abgabenberechnung können optional die dazugehörigen Buchungen erzeugt sowie Bescheinigungen erstellt werden.
Durch bereitgestellte Schnittstellen kann TDM-FATCA mit den unterschiedlichen Systemen der Bank oder Partnern in Realtime oder im Batchverfahren Daten verarbeiten. 

FATCA Reporting
Die Vorgaben der US-Regierung sehen vor, dass ein teilnehmendes Finanzinstitut die als US-Steuerpflichtige US-Personen sowie die einbehaltenen FATCA-Abgaben elektronisch meldet. Die Auswertung sowie die Meldung findet über das FATCA Reporting Modul statt.
Neben dem Reporting gemäß den Vorgaben der US-Regierung bzw. der lokalen Behörden bei Abschluss eines Abkommens mit den Vereinigten Staaten stehen weitere standardisierte Report zur Verfügung. 

 

Architektur